Corona verschont auch Steinau nicht – Hilfe & Schutz

Verteilen Sie die Türaufhänger in ihrer Straße, in ihrer Umgebung oder in ihrem Stadtteil.
Natürlich werden wir auch eine Liste führen, auf der Sie sich vermerken können, damit eine möglichst flächendeckende Verteilung der Türhängeschilder erfolgt.

Die Folgen der Corona-Pandemie stellen uns alle vor ungewohnte Herausforderungen. Wir müssen unseren Lebensstil zurückfahren und im Alltag große Einschränkungen hinnehmen. Es gilt, auf Abstand zueinander zu gehen, um die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Gerade Risikogruppen müssen wir hierbei gemeinsam schützen: Ältere Menschen, kranke Menschen mit einem schwachen Immunsystem, aber auch diejenigen, die sich bereits in Quarantäne befinden, sollten augenblicklich zu ihrem eigenen und zum fremden Schutz ihre Wohnungen nicht mehr verlassen. Sie alle aber brauchen konkrete Hilfen von Nachbarn, Freunden, Bekannten, damit sie nach wie vor mit den lebensnotwendigen Gütern versorgt werden. Not ist manchmal ein leises, verborgenes Phänomen, das seine Hilferufe nicht so schnell nach Außen trägt.

Konkrete Nachbarschaftshilfe leicht gemacht durch Türhängeschilder

Wir wollen, dass Menschen auf ihre Notlage aufmerksam machen können, wir wollen Hilfsmöglichkeiten erleichtern. Dafür haben wir Anhänger für die Haustüren geschaffen. Hilfesuchende können damit auf sich und ihre Bedürfnisse aufmerksam machen, Helfer können eigenen Hilfsangebote zusätzlich darauf notieren. Oft sind es die kleinen Dinge, die fehlen: egal ob Mehl, Milch Eier oder Brot, oder ein notwendiger Gang in die Apotheke oder zur Post. Manchmal helfen auch schon einige beruhigende Worte über den Gartenzaun, die in der sozialen Abgeschiedenheit sehr tröstlich sein und viele angesammelte Kümmernisse lindern können. – Wichtig dabei: nie darf der Mindestabstand von 1 bis 2 Meter unterschritten werden, um eine Ansteckung vorzubeugen ist dies eine der wichtigsten Grundregeln im täglichen Miteinander. In Zeiten von Corona ist Abstand ein Zeichen von Nähe, denn wer rücksichtsvoll und mitdenkend ist kann räumliche Distanz auch mit Blicken, Worten und Hilfstaten überwinden. Es ist also umso wichtiger, dass wir uns in diesen Tagen ein Lächeln schenken und auf uns gegenseitig achten.

Und nun sind Sie gefragt: holen sie Türschilder ab und verteilen Sie sie bitte!

Verteilen Sie die Türaufhänger in ihrer Straße, in ihrer Umgebung oder in ihrem Stadtteil.

Natürlich werden wir auch eine Liste führen, auf der Sie sich vermerken können, damit eine möglichst flächendeckende Verteilung der Türhängeschilder erfolgt. Wir selbst werden beim Verteilen selbstverständlich auf den Mindestabstand achten. Wenn Sie für ihre Umgebung auch Türhhängeschilder benötigen oder sich engagieren wollen, kontaktieren Sie uns.

Und auch wenn Sie nicht Türhängeschilder verteilen wollen, achten Sie bitte auf bereits ausgefüllte, herausgehängte Aufhänger.

Unsere Solidarität ist der treibende Motor einer intakten humanen Stadt-Gemeinschaft.

In dieser schwierigen Zeit sind wir alle füreinander da – wir alle sind Steinau!